Für Immer Shrek

Kinoplakat Für Immer Shrek

Shrek hat geheiratet, Kinder bekommen und war in seiner Ehe glücklich. Mittlerweile ist er ein geduldiger Ehemann, der die Ehe und das Leben erträgt. Er ist nicht mehr wild, sondern gibt Autogramme. Lebt nicht mehr zufrieden im Sumpf, sondern ist ein Familienvater. Und die Midlife-Crisis klopft an. Als ihm das gewitzte Rumpelstilzchen ein Angebot unterbreitet, sagt Shrek zu. Der Handel klingt gut: Shrek darf einen Tag lang wieder die Sau herauslassen, wenn er dem Rumpelstilzchen dafür einen Tag aus seinem Leben gibt. Das gemeine Rumpelstilzchen wählt den Tag, an dem Shrek geboren wurde. Also gibt es Shrek plötzlich nicht mehr und das Rumpelstilzchen herrscht über das Land mit verheerenden Folgen. Nun müssen Shrek und seine Freunde der Esel und der gestiefelte Kater einen Weg finden den Zauber umzukehren, bevor es zu spät ist. Der vierte Teil der Serie kommt in 3D ins Kino.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: Shrek 4 – Für immer Shrek • Für immer Shrek – Das große Finale • Shrek Forever After
Land: USA
Jahr: 2010
Laufzeit ca.: 89
Genre: 3DAbenteuerAnimationFamilieFantasyKomödie
Verleih: Paramount Pictures
FSK-Freigabe ab: 6 Jahren

Kinostart: 30.06.2010
Heimkino: 25.11.2010

Regie: Mike Mitchell
Drehbuch: Josh Klausner • Darren Lemke

Sprecher: Mike Myers (Shrek) • Eddie Murphy (Esel) • Cameron Diaz (Fiona) • Antonio Banderas (Gestiefelter Kater) • Julie Andrews (Queen) • Jon Hamm (Brogan) • John Cleese (King) • Walt Dohrn (Rumpelstilzchen) • Jane Lynch (Gretched) • Craig Robinson (Cookie) • Lake Bell (Hexe) • Kathy Griffin (Hexe)

Produktion: Teresa Cheng • Gina Shay
Szenenbild: Peter Zaslav
Kamera: Yong Duk Jhun
Musik: Harry Gregson-Williams
Schnitt: Nick Fletcher


Bild: Paramount Pictures

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.