Jugend ohne Gott

Kinoplakat Jugend ohne Gott

Die an den Geschmack der Zeit angepasste Fassung des gleichnamigen Romans, den Ödön von Horváth 1938 veröffentlichte. Die Film-Handlung spielt in einer nahen Zukunft, in der das Regime den Menschen nur noch an dem misst, was er leistet. Individualität wird zugunsten von Konformität unterdrückt. Wer nicht für das System ist, ist ein Staatsfeind.

Während eines Camps sollen Schülerinnen und Schüler unter Beweis stellen, dass sie es wert sind, an einer der wenigen Elite-Hochschulen des Landes studieren zu dürfen. Trotz umfangreicher technischer Maßnahmen zur Überwachung des Einzelnen zeigt Zach (Jannis Niewöhner) deutlich, dass er wenig Interesse daran hat, sich unterzuordnen. Mehr noch: er nimmt entgegen der Regeln Kontakt mit Ewa (Emilia Schüle) auf, die außerhalb der gesellschaftlichen Ordnung lebt. Doch ihre kurze Beziehung endet unglücklich und für Ewa sogar tödlich. Und wenngleich es so gut wie unmöglich ist, dass Zach der Mörder ist, nimmt er die Schuld auf sich. Was einen der Lehrer zum Umdenken bewegt.

Abgesehen von der Verlagerung des Schauplatzes wurde auch der Umstand geändert, dass der Pädagoge im Film nicht mehr an Gott, dessen Existenz und Entscheidungen (also dem Nichteingreifen) zweifelt, sondern Gott durch die Frage nach Werten ersetzt wurde. Emilia Schüle, die die unangepasste Ewa spielt, wirkte bereits im Film "Boy 7" mit, der ebenfalls eine düstere Zukunftsversion zeigt, in der Jugendliche im Mittelpunkt stehen. Jannis Niewöhner spielte in der Edelstein-Trilogie, die mit "Rubinrot" beginnt, einen jugendlichen Helden.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2017
Laufzeit ca.: 114
Genre: Drama
Stichwort: Coming of Age
Verleih: Constantin Film
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 31.08.2017
Heimkino: 08.02.2018

Regie: Alain Gsponer
Drehbuch: Alex Buresch • Matthias Pacht

Schauspieler: Jannis Niewöhner (Zach) • Fahri Yardim (Lehrer) • Emilia Schüle (Ewa) • Alicia von Rittberg (Nadesh) • Jannik Schümann (Titus) • Anna Maria Mühe (Loreen) • Rainer Bock (Trainer) • Katharina Müller-Elmau (Richterin) • Iris Berben (Direktorin) • Götz Otto ) • Livia Matthes (Samira) • Steffen Wink (Kommissar) • Chris Theisinger (Polizist im Gerichtssaal) • David Meier (Ronen) • Damian Thüne (Wladim)

Produktion: Uli Aselmann • Sophia Aldenhoven
Szenenbild: Erwin Prib
Kostümbild: Katharina Ost
Maskenbild: Scharka Cechova • Mechthild Schmitt • Esther Behrendt
Kamera: Frank Lamm
Ton: Roman Schwartz
Musik: Enis Rotthoff
Schnitt: Tobias Haas


Bilder: Constantin Film

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.