Maquia

Kinoplakat Maquia

Der Anime aus Japan erzählt eine ausgefallene Geschichte. Seine Heldin Maquia ist eine Tochter eines uralten Volkes, das über besondere Fähigkeiten und Gaben verfügt. Die Lorph sind von ungewöhnlicher Erscheinung und besonders geschickte Handwerker. Außerdem leben sie im Gegensatz zu anderen menschlichen Wesen mehrere hundert Jahre lang. Ihr langes Dasein ist fast mit der Unsterblichkeit gleichzusetzen und zieht Neider an. Die Mezarte erklären den Lorph den Krieg. In den Wirren des Kampfes gelingt Maquia die Flucht und sie trifft auf ein mutterloses Kind. Der Junge wird von ihr als Sohn angenommen und großgezogen, bekommt den Namen Erial. Da er kein Lorph ist, kommt es zu der seltsamen Situation, dass Erial altert, während seine Mutter die ewige Jugend hat.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Original Filmtitel: Maquia – Eine unsterbliche Liebesgeschichte • Sayonara no asa ni yakusoku no hana o kazarô
Land: Japan
Jahr: 2018
Laufzeit ca.: 114
Genre: AbenteuerAnimationDramaFantasy
Verleih: Universum Film
FSK-Freigabe ab: 6 Jahren

Kinostart: 16.05.2019
Heimkino: 09.08.2019

Regie: Mari Okada
Drehbuch: Mari Okada

Produktion: Naoko Endo • Kenji Horikawa • Hirohisa Kikuchi • Nobuhiro Kikuchi • Tomomi Kyôtani • Nobuhiro Takenaka
Szenenbild: Kazuki Higashiji • Tomoaki Okada
Kamera: Satoshi Namiki
Musik: Kenji Kawai
Schnitt: Ayumu Takahashi


Bild: Universum Film

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.