My Week with Marilyn

Kinoplakat My Week with Marilyn

Eine Woche lang soll Marilyn Monroe aus ihrem Leben und ihrem Arbeitsalltag ausgestiegen sein. Während der Dreharbeiten zu dem Film "Der Prinz und die Tänzerin" verbrachte die Monroe angeblich viel Zeit mit Colin Clark, der als Assistent für das Studio tätig war. Der Film porträtiert diese Zeit in England und ist bemüht die Schauspielerin in einem Licht zu zeigen, das dem Mythos entspricht: Eine Frau zwischen Sein und Schein, zwischen Leinwandgöttin und Zweifel.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: GroßbritannienUSA
Jahr: 2011
Laufzeit ca.: 103
Genre: BiografieDrama
Verleih: Ascot Elite
FSK-Freigabe ab: 6 Jahren

Kinostart: 19.04.2012
Heimkino: 06.11.2012

Regie: Simon Curtis
Drehbuch: Adrian Hodges
Literaturvorlage: Colin Clark

Schauspieler: Michelle Williams (Marilyn Monroe) • Eddie Redmayne (Colin Clark) • Julia Ormond (Vivien Leigh) • Kenneth Branagh (Sir Laurence Olivier) • Pip Torrens (Sir Kenneth Clark) • Geraldine Somerville (Lady Jane Clark) • Michael Kitchen (Hugh Perceval) • Miranda Raison (Vanessa) • Karl Moffatt (Jack Cardiff) • Simon Russell Beale (Cotes-Preedy) • Toby Jones (Arthur Jacobs) • Robert Portal (David Orton) • Dominic Cooper (Milton Greene) • Judi Dench (Dame Sybil Thorndike) • Emma Watson (Lucy)

Produktion: David Parfitt • Harvey Weinstein
Szenenbild: Donal Woods
Kostümbild: Jill Taylor
Maskenbild: Jenny Shircore
Kamera: Ben Smithard
Musik: Conrad Pope
Schnitt: Adam Recht


Bild: Ascot Elite

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.