Palmyra

Kinoplakat Palmyra

Der dokumentarische Film berichtet nicht nur von der Vernichtung eines Weltkulturerbes, sondern zeigt auf, welche Konsequenzen die Tat für die Menschen in seiner Umgebung hat.

Der Baaltempel von Palmyra wurde im August 2015 von Anhängern der Terrororganisation "Islamischer Staat" nahezu vollständig zerstört. Für die meisten Menschen stand die unwiederbringliche Auslöschung eines Bauwerks im Fokus. Für den Filmemacher Hans Puttnies hat die Tat noch andere Konsequenzen. Er ergreift für diejenigen Partei, die in der Nähe der Tempelanlagen lebten und ihr Einkommen vom Tourismus bestritten. Puttnies verfolgt ihre Lebenswege und zeigt auf, was aus ihnen wurde.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2017
Laufzeit ca.: 90
Genre: Essayfilm
Verleih: Kairos Filmverleih
FSK-Freigabe ab: -

Kinostart: 06.09.2018
Heimkino: -

Regie: Hans Puttnies
Drehbuch: Hans Puttnies

Produktion: Sigrid Brügel-Puttnies
Kamera: Hans Puttnies
Ton: Daniel Kirschbaum
Musik: Daniel Kirschbaum
Schnitt: Daniel Kirschbaum


Bild: Kairos Filmverleih

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen