Republic of Silence

Kinoplakat Republic of Silence

Der Essayfilm erzählt vom Leben in Syrien und damit verbundenen Restriktionen. Die Filmemacherin Diana El Jeiroudis wirft einen Blick zurück auf ihr Leben und Schaffen sowie auf das Land, ist bemüht, mehrere Jahrzehnte in den Fokus zu rücken. Stichworte sind: Diktatur, Krieg und Angst. Der Verleih spricht von einer "politischen Tragödie" der der Film persönliche Momente gegenüberstellt. Besonderheit: mehrsprachige Fassung (arabisch, deutsch, englisch und kurdisch) teils untertitelt.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: DeutschlandFrankreich • ItalienKatarSyrien
Jahr: 2021
Laufzeit ca.: 183
Genre: Dokumentarfilm
Verleih: Salzgeber
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 11.08.2022

Regie: Diana El Jeiroudi
Drehbuch: Diana El Jeiroudi

Produktion: Orwa Nyrabia • Diana El Jeiroudi • Camille Laemle
Kamera: Sebastian Baeumler • Diana El Jeiroudi • Orwa Nyrabia • Guevara Namer
Ton: Pascal Capitolin • Diana El Jeiroudi
Schnitt: Katja Dringenberg • Diana El Jeiroudi


Bild: Salzgeber

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.