Vor der Morgenröte

Kinoplakat Vor der Morgenröte

Der episodische Film zeigt einen fiktiven Stefan Zweig im Exil. Die Handlung möchte ihm gerecht werden, indem sie ihn als getriebenen Flüchtling porträtiert. Der Zuschauer folgt Zweig an verschiedene Orte und auf der Suche nach einem inneren Frieden.

Die fremden Kulturen bieten dem Österreicher keine wirkliche Ersatzheimat und die Siege der Nazis in Deutschland belasten ihn. Zweig ist ein ruheloser Geist. Sechs Stationen stellen die letzten Jahre seines Lebens dar; bis zum Selbstmord im Jahr 1942. Der Bogen will weiterhin auch das Europa der Zeit darstellen, das laut der Filmemacher ebenfalls auf der Flucht war.
In den Hauptrollen sind der österreichische Kabarettist Josef Hader als Stefan Zweig zu sehen sowie Barbara Sukowa als seine erste Ehefrau und Aenne Schwarz als Sekretärin und zweite Ehefrau.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: DeutschlandFrankreichÖsterreich
Jahr: 2016
Laufzeit ca.: 106
Genre: BiografieDrama
Verleih: X Verleih
FSK-Freigabe ab: 0 Jahren

Kinostart: 02.06.2016
Heimkino: 01.12.2016

Regie: Maria Schrader
Drehbuch: Maria Schrader • Jan Schomburg

Schauspieler: Josef Hader (Stefan Zweig) • Barbara Sukowa (Friderike Zweig) • Aenne Schwarz (Lotte Zweig) • Matthias Brandt (Ernst Feder) • Charly Hübner (Emil Ludwig) • Ivan Shvedoff (Halpern Leivick) • Harvey Friedman (Friedman) • Cristina do Rego (Alzira Soares) • Lenn Kudrjawizki (Samuel Malamud) • João Lagarto (Claudio de Souza) • Nicolau Breyner (Leopold Stern) • Manuel Cortez (Maitre) • Aenne Schwarz (Lotte Zweig) • Valerie Pachner (Alix Störk )

Produktion: Stefan Arndt • Uwe Schott
Szenenbild: Silke Fischer
Kostümbild: Jürgen Doering
Maskenbild: Monika Fischer-Vorauer • Andreas Meixner
Kamera: Wolfgang Thaler
Musik: Cornelius Renz • Tobias Wagner
Schnitt: Hansjörg Weißbrich


Bild: X Verleih

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.