West Side Story

Kinoplakat West Side Story

New York City im Jahr 1957. Die Stadt hat mit dem Bau des Lincoln Center for the Performing Arts und der Fordham University begonnen. Dazu werden Stadtteile abgerissen und die Menschen umgesiedelt. In diesem Gefühl der Entwurzelung und Entmündigung stehen zwei Straßenbanden einander gegenüber.

Als Jets und Sharks treffen Nachfahren von kaukasisch aussehenden Siedlern und die von Puerto-Ricanern aufeinander. Beide Seiten kämpfen einen verlorenen Kampf um einen Stadtteil, der ihnen weggenommen wird. Die Stadt versucht dem entgegenzuwirken. Eine dieser Maßnahmen ist eine Tanzveranstaltung, die die Menschen zusammenführen soll. Das Experiment schlägt fehl, führt jedoch Maria und Tony zusammen, die sofort unsterblich ineinander verliebt sind. Sie wissen, dass die Liebe zwischen einer Puerto-Ricanerin und einem Nachfahren polnischer Einwanderer keine Chance hat, zudem sind sie mit den Strukturen der Jets und der Sharks verstrickt. Die lassen ihren Kampf derweil aufkochen und planen eine entscheidende Auseinandersetzung. Deren Ausgang kann niemand absehen.

Kritik

Hinter der Neuinszenierung von "West Side Story" stecken engagierte und gute Ideen. Das Thema der Rassenkämpfe ist zeitlos und leider im Jahr 2021 immer noch aktuell. Der weiße Tony lebt bei der gutherzigen alten Puerto-Ricanerin Valentina, die ihn und die anderen weißen Jungs des Viertels von Kindesbeinen an kennt. Valentina ist die gute Seele der Straße, aber gegen den tiefsitzen Hass machtlos. Tony hat eine Gefängnisstrafe abgesessen und hadert nun mit dem Bestreben sauber zu bleiben und den Verlockungen wieder in die Gang zurückzukehren. Seine Liebe zu Maria und der Versuch aus Mustern auszubrechen, endet tragisch. Maria ist puerto-ricanischer Abstammung und hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen und dem Wissen, was passiert, wenn ihre Liebe zu Tony bekannt wird. Weitere Themen sind das Bestreben den amerikanischen Traum zu leben und wie bitter der Versuch enden kann. Kurz angerissen ist die Genderproblematik.

Die Umsetzung des Musicals erfolgt als Inszenierung des Jahres 2020, im Look and Feel der 1950-er Jahre mit viel Tempo und Spannung. Bevor die Menschen zu singen beginnen, nimmt die Szene sichtlich an Spannung zu. Die Choreografien sind sehenswert, wenn auch teils überdreht. Die Gesangsnummern sind gut hörbar; Rachel Zegler als Maria sticht aus der Crew heraus. Die Kameraperspektiven sind wiederholt ungewöhnlich. Vieles ist aus der Froschperspektive gefilmt, was eigenartig aussieht. Auch die Aufnahmen aus der Vogelperspektive fallen auf.

Was dem Kritiker weniger gefällt ist Spielbergs Handschrift. Der Regisseur arbeitet stark visuell und einige Szenen muten wie Gemälde an. Den Schauspielenden hat Spielberg keine Meisterleistungen entlockt. Das fällt bei einem Musical nicht allzu stark ins Gewicht aber auf. Wirklich schade ist, dass die Romantik so flach ausfällt.

Fazit
Alles in allem ist "West Side Story" ein sehr amerikanisches Musical. Die Besetzung zählt viele Latinx und vermeidet den Fehler früherer Produktionen. Die Handlung bietet Tempo, mitunter ist sie überdreht. Die Choreografien stehen aus der Produktion heraus.
Filmkritik: Thomas Maiwald
Wertung: 60 %


Land: USA
Jahr: 2020
Laufzeit ca.: 155
Genre: DramaKrimiMusikRomantik
Verleih: Walt Disney
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 09.12.2021

Regie: Steven Spielberg
Drehbuch: Tony Kushner • Arthur Laurents

Schauspieler: Ansel Elgort (Tony) • Rita Moreno (Valentina) • Kyle Allen (Jet) • Corey Stoll (Lieutenant Schrank) • Maddie Ziegler (Velma) • Jamie Harris (Rory) • Rachel Zegler (Maria) • Nadia Quinn (Doris) • Brian d'Arcy James (Officer Krupke) • Mike Faist (Riff) • Ana Isabelle (Rosalia) • Chryssie Whitehead (Sozialarbeiterin)

Produktion: Kristie Macosko Krieger • Kevin McCollum • Steven Spielberg
Szenenbild: Adam Stockhausen
Kostümbild: Paul Tazewell
Maskenbild: Michael Clifton • Cassandra Keating
Kamera: Janusz Kaminski
Musik: David Newman
Schnitt: Sarah Broshar • Michael Kahn


Bild: Walt Disney

1 customer review

Befriedigend
08.12.21
Show more

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.