Zombi Child

Kinoplakat Zombi Child

Das letzte Wort überlässt der Film dem Zuschauer, der selbst entscheiden muss, was er gerade gesehen zu haben glaubt und worin der Zusammenhang dessen besteht. Der reißerische Titel führt bewusst in die Irre, weil "Zombi Child" nur bedingt mit dem Thema Zombies zu tun hat. Es gibt zwar einen Handlungsstrang im Jahr 1962, in dem ein Mann in einem Zombie verwandelt wird, um ihn anschließend als willenlosen Sklaven zu missbrauchen. Doch mit den aus dem Kino gewohnten schlurfenden Menschenfressern hat das nichts gemein.

Gleichfalls muss der Zuschauer selbst entscheiden, ob die Teenager der Jetztzeit im übertragenen Sinn Zombies sind hinsichtlich ihrer gesellschaftlichen Stellung als Flüchtlinge beziehungsweise in selbst geschaffener Abhängigkeit der modernen Kultur als Smombies bezeichnet werden dürfen. Wie es der zweite Handlungsstrang erzählt, der Mélissa folgt, die ihre Heimat Haiti verlassen hat und aktuell in Frankreich lebt. Nachtrag: Der anberaumte Starttermin für Mai 2020 ist nicht mehr gültig, der neue Start liegt im Oktober 2020.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Frankreich
Jahr: 2019
Laufzeit ca.: 103
Genre: Spielfilm
Verleih: Grandfilm
FSK-Freigabe ab: -

Kinostart: 08.10.2020
Heimkino: 06.08.2021

Regie: Bertrand Bonello
Drehbuch: Bertrand Bonello

Schauspieler: Louise Labeque (Fanny) • Wislanda Louimat (Mélissa) • Katiana Milfort (Katy) • Mackenson Bijou (Clairvius Narcisse) • Adilé David (Salomé) • Ninon François (Romy) • Mathilde Riu (Adèle) • Ginite Popote (Francina) • Néhémy Pierre-Dahomey (Baron Samedi) • Sayyid El Alami (Pablo) • Saadia Bentaïeb (Leiter des Internats) • Patrick Boucheron (Professor)

Produktion: Bertrand Bonello • Judith Lou Lévy
Szenenbild: Katia Wyszkop
Kostümbild: Pauline Jacquard
Maskenbild: Laure Talazac • Raphaële Thiercelin
Kamera: Yves Cape
Musik: Bertrand Bonello
Schnitt: Anita Roth


Bild: Grandfilm

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.