American Pie: Jetzt wird geheiratet

Kinoplakat American Pie Jetzt wird geheiratet

Manchmal hat man Lust auf etwas Deftiges. Auf dem Tisch darf es dann ein Eintopf von Muttern sein und im Kino eine einfache, deftige Komödie. Man nehme eine Handvoll Heranwachsender, einen übereifrigen Bräutigam, einen hilfsbereiten Vater, einen vulgären Freund, verklemmte Schwiegereltern, einen schwulen Floristen, zwei Stripperinnen ... Mit dem entsprechenden Drehbuch sowie den richtigen Darstellern wird daraus eine Klamotte; ein Film in dem die Darsteller sehend auf die Klippe zusteuern um im nächsten Moment Schiffbruch zu erleiden. Diesen sehr speziellen Humor muss man gesehen haben, um es zu glauben.

Die Handlung des Films ist schnell erzählt. Michelle (Alyson Hannigan) und Jim (Jason Biggs) wollen heiraten. Damit die Hochzeit nicht den Bach heruntergeht wird Stifler (Seann William Scott) nicht eingeladen. Der platzt unversehens ins Haus, als die zukünftigen Schwiegereltern den ersten Besuch abstatten. Er sorgt dafür, dass Jim einen sehr peinlichen Auftritt hinlegt, in den eine Torte, zwei junge Männer, zwei Hunde und eine augenscheinlich "heiße Stellung" verwickelt sind. Damit sich das nicht wiederholt, soll Stifler von weiteren Vorbereitungen ausgeschlossen bleiben - aber wie das Drehbuch es will sind die Freunde auf ihn angewiesen, denn er gibt Jim Tanzunterricht, damit Jim seiner Braut ihren größten Wunsch erfüllen kann und mit ihr bei der Hochzeit tanzen.

Empfindliche Gemüter seien gewarnt: In diesem Film jagen Zoten Sexwitze und Sexwitze jagen Zoten. Eine Hochzeitstorte mit Schambehaarung ist einer der milden Einfälle, ein vermeintliches, braunes Schokotörtchen, ist die ekeligste Idee. So konstruiert und idiotisch die Szenarien auch sein mögen - sie sind durchaus komisch. Und das selbst dann, wenn man schon ahnt, was gleich passiert, denn die Handlung treibt die Dinge gnadenlos auf die Spitze.
Filmkritik: Thomas Maiwald
Wertung: 50 %


Original Filmtitel: American Wedding
Land: USA
Jahr: 2003
Laufzeit ca.: 96
Genre: Komödie
Verleih: United International Pictures
FSK-Freigabe ab: 16 Jahren

Kinostart: 21.08.2003
Heimkino: 15.01.2004

Regie: Jesse Dylan
Drehbuch: Adam Herz

Schauspieler: Jason Biggs (Jim Levinstein) • Seann William Scott (Steve Stifler) • Alyson Hannigan (Michelle Flaherty) • Eddie Kaye Thomas (Paul Finch) • Thomas Ian Nicholas (Kevin Myers) • January Jones (Cadence Flaherty) • Eugene Levy (Jims Vater) • Molly Cheek (Jims Mutter) • Deborah Rush (Mary Flaherty) • Fred Willard (Harold Flaherty) • Angela Paton (Großmutter) • Eric Allan Kramer (Eric Allen Kramer) • Amanda Swisten (Fraulein Brandi) • Nikki Schieler Ziering (Officer Krystal) • Lawrence Pressman (Coach)


Bild: United International Pictures

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen