Captain Marvel

Kinoplakat Captain Marvel

Die Avengers erhalten Zuwachs von Captain Marvel, die eigentlich Mar-Vell heißt. Ihren Werdegang und das erste Abenteuer schildert der Film. Die Hauptrolle der Heldin übernimmt Brie Larson.

Die Handlung ist klassisch. Carol Danvers (Brie Larson) ist Pilotin der Air-Force; eine ganz normale Frau, die durch einen Unfall zur Superheldin wird. Während eines Flugs mit einer Wissenschaftlerin an Bord kommt es zum Absturz des Flugzeugs. Unbekannte tauchen an der Unglücksstelle auf. Filmriss.
Erst im Nachhinein wird Carol durch Alpträume und bruchstückhafte Erinnerungen klar, was damals vorgefallen ist. Sie wurde in einen Krieg gezogen und kämpft unter der Anleitung ihres Ausbilders und Mentors Yon-Rogg (Jude Law) für die Kree, deren Feinde die Skrull sind. Dass die Kree die Fähigkeit zur Gestaltwandlung besitzen, erschwert den Kampf. Während ihrer aktuellen Mission gelangt Carol auf die Erde und lernt dort Nick Furry (Samuel L. Jackson) kennen. Zunächst arbeiten die zwei nur widerwillig zusammen, entwickeln gegenseitigen Respekt und decken später gemeinsam Hintergründe auf.

Kritik

Der Film "Captain Marvel" ist die klassisch gehaltene Einführung einer Figur. Brie Larson spielt die Rolle gut und transportiert Sympathie. Für das männliche Publikum wichtig: In ihren überwiegend hautengen Kostümen macht sie eine gute Figur. Die Dramaturgie arbeitet mit vielen Rückblenden und kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Handlung inhaltlich nicht so episch ausfällt wie die Lauflänge. Vielmehr strapazieren die vielen Erinnerungen auf die Dauer, weil sie Unterbrechungen im Erzählfluss sind. Die von vielen Kämpfen dominierte Handlung bietet die zu erwartenden kleinen Gags und viel Hausmannskost. Die Idee, eine niedlich aussehende Katze einzubinden, die nicht harmlos ist, ist wohl Geschmackssache.
Die Spielereien kaschieren nur bedingt, dass der Werdegang von Captain Marvel nett und nicht über Gebühr spannend ausfällt. Eine Frau ist auf der Suche nach sich selbst und das schließt den Kampf der Geschlechter mit ein. Die Herausforderungen ihres bisherigen Lebens haben für Captain Marvel etwas Gutes, denn sie ist es gewohnt Niederlagen einzustecken und immer wieder aufzustehen. Sie ist die stärkste von mehreren starken Frauen in diesem Comic-Film.

Das Szenenbild versetzt den Zuschauer zurück in die 1990er Jahre inklusive Musik und technischen Spielereien. TLC singen einen ihrer Hits und Computerbildschirme verwundern die Gäste aufgrund der Sanduhren. Was allerdings fehlt ist eine ganz spezielle Optik. Kein Beinbruch, sondern eher etwas, was hätte sein dürfen. Der 3D-Effekt kann nicht eingeschätzt werden, weil die Vorführung für die Presse in 2D stattfand.

Fazit
"Captain Marvel" punktet mit seiner Hauptdarstellerin respektive ihrer Inszenierung. Die Story bietet wenig Angriffsfläche und ist ordentlich. In Deutschland startet am selben Tag "Die Berufung - Ihr Kampf für Gerechtigkeit" ein sehenswertes Biopic über eine reale Kämpferin.
Filmkritik: Thomas Maiwald
Wertung: 60 %


Land: USA
Jahr: 2019
Laufzeit ca.: 124
Genre: 3DAbenteuerActionComic •  HeldenKriegScience-Fiction
Verleih: Walt Disney
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 07.03.2019
Heimkino: 18.07.2019

Regie: Anna Boden • Ryan Fleck
Drehbuch: Anna Boden • Ryan Fleck • Geneva Robertson-Dworet • Nicole Perlman • Meg LeFauve • Geneva Robertson-Dworet

Schauspieler: Brie Larson (Carol Danvers / Captain Marvel) • Samuel L. Jackson (Nick Fury) • Ben Mendelsohn (Talos / Keller) • Jude Law (Yon-Rogg) • Annette Bening (Supreme Intelligence) • Lashana Lynch (Maria Rambeau) • Clark Gregg (Agent Coulson) • Rune Temte (Bron-Char) • Gemma Chan (Minn-Erva) • Algenis Perez Soto (Att-Lass) • Djimon Hounsou (Korath) • Lee Pace (Ronan)

Produktion: Kevin Feige
Szenenbild: Andy Nicholson
Kostümbild: Sanja Milkovic Hays
Maskenbild: Vasilios Tanis
Kamera: Ben Davis
Musik: Pinar Toprak
Schnitt: Debbie Berman • Elliot Graham


Bild: Walt Disney

1 customer review

befriedigend
06.03.19
Show more

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.