Das Glück zu leben

Kinoplakat Das Glück zu Leben

Der Dokumentarfilm folgt drei Frauen, während sie eine Tanz-Performance erarbeiten. Die Grundlage für das von zwei Frauen dargebotene Stück bildet die Autobiografie "Die Seele der Dinge" von Éva Fahidi. Mit ihrer Bühnenpartnerin erzählt die neunzigjährige Fahidi auf der Bühne aus ihrem Leben. Etwa über das Gefühl als einzige ihrer Familie die Judenverfolgung des Dritten Reichs überlebt zu haben. Die Kamera beobachtet die Zusammenarbeit der drei Frauen und zeigt nicht nur den Entstehungsprozess der Performance auf, sondern auch, wie die Arbeit die Frauen veränderte. Deutsche Kinos zeigen den Film als Original mit Untertiteln.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: Das Glück zu leben – The euphoria of being
Land: Ungarn
Jahr: 2019
Laufzeit ca.: 83
Genre: DokumentarfilmTanz
Verleih: Film Kino Text
FSK-Freigabe ab: -

Kinostart: 30.09.2021

Regie: Réka Szabó

Mit: Emese Cuhorka • Éva Pusztai-Fahidi • Réka Szabó

Produktion: Marcell Gerö • Sára László • Réka Szabó
Kamera: Claudia Kovács
Musik: Balázs Barna
Schnitt: Sylvie Gadmer • Péter Sass


Bild: Film Kino Text

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.