Der Stein zum Leben

Kinoplakat Der Stein zum Leben

Der Tod ist ein Thema, das die meisten Menschen am liebsten vermeiden. Über den Tod spricht man nicht und wenn er einen ereilt, dann unvorbereitet; etwa als Tod eines Verwandten. In der Phase der Trauer müssen Entscheidungen getroffen werden wie die, welchen Grabstein ein Verstorbener bekommen soll. Das kann ein praktischer, eckiger Stein sein mit den wichtigsten Daten.

Der Steinmetz Michael Spengler hat eine besondere Einstellung zum Grabstein. Er sieht ihn als Kunst und versucht dem Verstorbenen gerecht zu werden. Das beinhaltet die Auswahl des Materials, die Formgebung und die Inschrift. Gemeinsam mit den Angehörigen ist er bemüht das Passende herauszuarbeiten.
Der Dokumentarfilm begleitet ihn während seiner Arbeit und stellt einige seiner Werke inklusive der Auftraggeber vor. Manche haben klare Vorstellungen und wissen genau, was sie wünschen. Andere sind unschlüssig und nehmen Spenglers Hilfe und Vorschläge gerne an.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2018
Laufzeit ca.: 79
Genre: Dokumentarfilm
Verleih: Real Fiction Filmverleih
FSK-Freigabe ab: 6 Jahren

Kinostart: 23.05.2019

Regie: Katinka Zeuner

Produktion: Katinka Zeuner
Kamera: Katinka Zeuner • Anna Pesavento
Ton: Birte Gerstenkorn • Joel Vogel • Martin Nevoigt • Oliver Eberhard
Schnitt: Anna Pesavento


Bild: Real Fiction Filmverleih

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen