Der Stern von Indien

Kinoplakat Der Stern von Indien

Das historische Drama begleitet Indien auf seinem Weg in die Unabhängigkeit. Das Jahr 1947 stellt für Indien eine Zäsur dar, denn die britische Kronkolonie wird offiziell in die politische Unabhängigkeit entlassen.

In Folge dessen entstehen die Staaten Indien und Pakistan, was zu Unruhen führt. In dieser so einschneidenden wie turbulenten Zeit leben der Hindu Jeet (Manish Dayal), der im Palast arbeitet. Wie auch die Frau, die er begehrt: die Muslima Aalia (Huma Qureshi). Eine Liebe zwischen ihnen ist aufgrund der unterschiedlichen Religionen undenkbar. Neben der Liebesgeschichte erzählt der Film von Krieg und Frieden, Flucht und Vertreibung.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Original Filmtitel: Viceroy's House
Land: GroßbritannienIndien
Jahr: 2017
Laufzeit ca.: 107
Genre: DramaHistorie
Verleih: Tobis
FSK-Freigabe ab: 6 Jahren

Kinostart: 10.08.2017
Heimkino: 15.12.2017

Regie: Gurinder Chadha
Drehbuch: Paul Mayeda Berges • Gurinder Chadha • Moira Buffini

Schauspieler: Gillian Anderson (Edwina Mountbatten) • Michael Gambon (General Hastings Ismay) • Hugh Bonneville (Lord Mountbatten) • Manish Dayal (Jeet Kumar) • Simon Callow (Cyril Radcliffe) • Lily Travers (Lady Pamela Hicks) • Huma Qureshi (Aalia Noor) • Om Puri (Ali Rahim Noor) • Simon Williams (Archie Wavell) • Sarah-Jane Dias (Sunita) • Nicholas Blane (Sir Olaf Kirkpatrick Caroe) • Roberta Taylor (Miss Reading) • Lucy Fleming (La) • Arunoday Singh (Asif) • Marcus Jean Pirae (Alan Campbell Johnson)

Produktion: Deepak Nayar • Gurinder Chadha • Paul Mayeda Berges
Szenenbild: Laurence Dorman
Kostümbild: Keith Madden
Maskenbild: Jacqueline Fowler
Kamera: Ben Smithard
Musik: A.R. Rahman
Schnitt: Victoria Boydell • Valerio Bonelli


Bild: Tobis

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.