Die Häschenschule - Der große Eierklau

Kinoplakat Die Häschenschule - Der große Eierklau

An der Häschenschule herrscht freudiges Treiben, denn alle freuen sich auf das nächste Osterfest. Das bedeutet, dass das Goldene Ei die Meisterhasen bestimmt. Zur Verwunderung aller ist ein Hase aus der Großstadt als Anwärter auserwählt. Max, so lautet dessen Name, nimmt die Herausforderung gerne an. Und die ist größer als gedacht, denn das Goldene Ei verliert seine schöne Farbe und die Osterhasen ihre magischen Kräfte. Hinter der Gemeinheit stecken der fiese Leo und die Füchse, die es auf die Ostereier abgesehen haben. Die schrecken sogar vor der Entführung der Häsin Emmi nicht zurück. Nun muss Max einen Weg finden, um Emmi und das Osterfest zu retten. Vielleicht kann ihm dabei Ferdinand helfen? Doch der ist ein Fuchs! Aber vielleicht können Hasen und Füchse Freunde werden.
Die Handlung des Familienfilms ist an Motive des Kinderbuchs "Die Häschenschule" von Albert Sixtus und Fritz Koch-Gotha angelehnt.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: Die Häschenschule 2 – Der große Eierklau
Land: Deutschland
Jahr: 2021
Laufzeit ca.: 76
Genre: AbenteuerAnimationFamilie
Verleih: Leonine
FSK-Freigabe ab: 0 Jahren

Kinostart: 17.03.2022
Heimkino: 05.08.2022

Regie: Ute von Münchow Pohl
Drehbuch: Katja Grübel • Dagmar Rehbinder

Sprecher: Lehrer Eitelfritz (Friedrich von Thun) • Madame Hermine (Senta Berger)

Produktion: Dirk Beinhold
Szenenbild: Tobias Schwarz • Natalie Maximova
Musik: Alex Komlew


Bild: Leonine

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.