Moonlight Mile

Kinoplakat Moonlight Mile

Cape Anne ist ein kleines Kaff in den USA. Dieser Tag fällt aus dem Rahmen, denn es ist Dianas Beerdigung. Und er wirft die Frage auf, wie Menschen mit Trauer umgehen? Jojo die Mutter der Verstorbenen flüchtet in Sarkasmus. Vater Ben versucht seinen Schmerz durch Aktivität zu kaschieren. Dianas Verlobter Joe hängt in der Luft, denn er trägt ein großes Geheimnis in sich, das in ihm ein erdrückendes Schuldgefühl erzeugt.

Nach der Beerdigung bleibt er bei Dianas Familie. Ben (Dustin Hoffman) und Joe (Jake Gyllenhaal) wollen Partner werden im Immobilien-Geschäft. Joe weiß, dass er nicht weiß was er will. Er driftet durch die Tage und sucht nach dem Ausgang aus einer verfahrenen Situation.

Bertie (Ellen Pompeo) schmeißt das örtliche Postamt und abends hilft sie in einer Bar. Joe und Bertie erkennen schnell ihre Ähnlichkeit aber beide spielen zunächst nicht mit offenen Karten. Bald stellt er fest, dass die Bar indirekt Bertie gehört, denn der eigentliche Besitzer Berties Ex, wird seit drei Jahren vermisst. Ben möchte die Besitzer der Bar zum Verkauf überreden, damit der Block abgerissen werden kann und einem modernen Einkaufzentrum Platz machen. Joe gibt vor, sich um den Auftrag zu kümmern, macht aber weder als Immobilienmakler noch als Liebhaber Fortschritte. Als Ben selbst in die Bar geht, riecht er bei Berties Anblick sofort Lunte. Aber auch Jojo (Susan Sarandon) weiß was gespielt wird, als Joe über Nacht nicht nach Hause kommt. Es folgt der unumgängliche Moment, in dem Joe die Wahrheit sagen muss.

Kritik

Trauerarbeit ist für viele Menschen schwer zu leisten. In "Das Zimmer meines Sohnes" wird sie geleistet und der Film begleitet die Menschen dabei. In "Moonlight Mile" wird Trauer verdrängt. Über eine Länge von fast zwei Stunden ist das wenig Stoff um einen durchgängigen Spannungsbogen zu erzeugen. Die Handlung bleibt unentschieden. Weder schlägt der Film den Weg einer bösen Komödie ein, er zeigt schöne Momente mit bissigem Witz; der kotzende Hund am Anfang ist wirklich ein Knaller, aber dann bleibt der Weg ungegangen. Genauso wenig will der Film sentimentales Kino sein und erstickt die meisten sentimentalen Anklänge, um dann in der Gerichtsszene aus dem Vollen zu schöpfen.

Die Schauspieler wie Holly Hunter als fiese Staatsanwältin, Susan Sarandon als sarkastische Mutter und Dustin Hoffman als ruheloser Vater können über die Schwächen des Drehbuchs nur bedingt hinwegtrösten. Susan Sarandon brilliert in Szenen, wie dem Moment in dem sie betrunken auf dem Sofa zusammenbricht; Dustin Hoffman überzeugt als verzweifelter Vater, der mit seinem Beinahe-Schwiegersohn die Verbrüderung probt und daran scheitert. Insgesamt kommen diese Lichtblick-Szenen zu kurz. Stattdessen lässt Regisseur Brad Silberling Rockmusik sprechen. Und Jake Gyllenhaal versucht seine tragende Rolle zu füllen, indem er aus naiv runden Kinderaugen die Welt betrachtet. Hier hat der Regisseur seinen Darsteller hängen lassen, denn der Mime beweist durchaus Talent.

Fazit
Im Zusammenspiel mit der langen Laufzeit von 117 Minuten ergibt "Moonlight Mile" einen Film der ruhig und bedächtig sein soll, aber im Ergebnis langatmig geraten ist und Möglichkeiten verschenkt.
Filmkritik: Thomas Maiwald
Wertung: 50 %


Original Filmtitel:
Land: USA
Jahr: 2002
Laufzeit ca.: 117
Genre: Drama
Verleih: Solo Film Verleih
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 03.04.2003
Heimkino: 05.01.2004

Regie: Brad Silberling
Drehbuch: Brad Silberling

Schauspieler: Dustin Hoffman (Ben Floss) • Susan Sarandon (Jojo Floss) • Holly Hunter (Mona Camp) • Jake Gyllenhaal (Joe Nast) • Ellen Pompeo (Bertie Knox) • Richard T. Jones (Ty) • Allan Corduner (Stan Michaels) • Dabney Coleman (Mike Mulcahey) • Akelsia Landeau (Cheryl) • Careena Melia (Diana Floss) • Alexia Landeau (Cheryl) • Richard Messing (Rabbi)

Produktion: Mark Johnson • Brad Silberling
Szenenbild: Missy Stewart
Kostümbild: Mary Zophres
Maskenbild: Steve Artmont
Kamera: Phedon Papamichael
Musik: Mark Isham
Schnitt: Lisa Zeno Churgin


Bild: Solo Film Verleih

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen