Sag du es mir

Kinoplakat Sag du es mir

Drei Menschen suchen nach Antworten. Moni ist nach längerer Abwesenheit nach Hause zurückgekehrt und versucht ihrer Schwester Silke zu helfen. Die wurde von einem Fremden angegriffen, der sie von einer Brücke gestoßen hat. Silke hat das Attentat überlebt. Ihre Schwester Moni hält das Ganze nicht für einen dummen Scherz oder etwas, was leichtfertig abzutun ist. Weil Moni alles andere will, als Hilfe von Silke anzunehmen, muss Silke unauffällig recherchieren. Dabei bleibt die Frage offen, ob die große Schwester die kleine beschützt oder ob es nicht eigentlich umgekehrt ist? Und warum jemandem helfen, der keine Hilfe will? Liegt es an den vielen Enttäuschungen, die Silke Moni bereitet hat? Und warum hat der Täter Moni ausgesucht? Was geht in ihm vor?
René, der Moni angegriffen hat, weiß selbst nicht, was ihn antreibt. Bislang hat er ein unauffälliges Leben geführt. Doch die Attacke hat ihn verändert. Er kämpft mit Gewissensbissen und sucht nach Antworten. Dann begegnet er Silke und die Geschichte nimmt eine Wende.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2019
Laufzeit ca.: 104
Genre: Drama
Verleih: missingFILMs
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 15.10.2020

Regie: Michael Fetter Nathansky
Drehbuch: Michael Fetter Nathansky

Schauspieler: Walid Al-Atiyat (Deniz) • Gisa Flake (Monika) • Christina Große (Silke) • Patrick Heinrich (Sven) • Dennis Kamitz (Marcel) • Marc Ben Puch (René)

Produktion: Arto Buhmann • Karoline Henkel • Jasper Mielke • Arto Sebastian
Szenenbild: Jonathan Saal
Kostümbild: Julia Kneusels
Maskenbild: Julika Leiendecker
Kamera: Leander Ott
Schnitt: Camila Mercadal


Bild: missingFILMs

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.