Tokio Hotel - Hinter die Welt

Kinoplakat Tokio Hotel Hinter die Welt

Dokumentarfilm über die deutsche Band. Der Film beleuchtet die Bandgeschichte von "Tokio Hotel", die im Jahr 2001 von Bill und Tom Kaulitz gegründet wurde.

Die damals 12-jährigen Bandgründer können im Jahr 2017 bereits auf eine beneidenswerte Erfolgsgeschichte blicken. Ihre Alben erreichten Auszeichnungen in Gold und Platin. Der Dokumentarfilm will jedoch nicht nur die schönen Seite des Erfolgs beleuchten, sondern auch die Schattenseiten darstellen. So gilt Bill Kaulitz einerseits im positiven Sinn als Paradiesvogel, andererseits muss er auch viel Spott einstecken. Er wird im deutschen Fernsehen gerne karikiert und das Magazin FHM schmähte ihn wiederholt durch eine Platzierung in der Rubrik "100 Unsexiest Women". Über seine Sexualität wird spekuliert und aufgrund seines androgynen Stils wird oft davon ausgegangen, dass Kaulitz homosexuell ist. Er hat dies in der Vergangenheit wiederholt bestritten und will nun im Dokumentarfilm offen über seine Sexualität sprechen. Weiterhin verspricht der Film über das Verhältnis der eineiigen Zwillingsbrüder zu berichten sowie über ihre Einstellungen zu Deutschland und wie "Tokio Hotel" ihr Verhältnis zur Musik sehen.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2017
Laufzeit ca.: 90
Genre: DokumentarfilmMusik
Verleih: mindjazz pictures
FSK-Freigabe ab: 0 Jahren

Kinostart: 30.11.2017
Heimkino: 23.02.2018

Regie: Oliver Schwabe
Drehbuch: Oliver Schwabe

Mit: Bill Kaulitz • Tom Kaulitz • Georg Listing • Gustav Schäfer

Produktion: Birgit Schulz
Kamera: Benjamin Wistorf • Nikolas Jürgens • James Rodney Stolz • Claire Jahn • Oliver Schwabe • Chance Foreman • Steffen Bohn • Sebastian Stahl
Ton: Filipp Forberg • Martin Ehleben • Oliver Prasniker
Schnitt: Christian Becker • Manh Tung Pham


Bild: mindjazz pictures

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.