Drachenreiter

Kinoplakat Drachenreiter

Die Verfilmung des gleichnamigen Buchs von Cornelia Funke findet als Animationsfilm statt. Über den Inhalt verrät "Constantin Film" bislang nur die Eckdaten. Basierend auf dem Bestseller wird es eine Geschichte über Fabelwesen werden, die auf derselben Welt wie die Menschen leben und denen das Zusammenleben bisweilen Schwierigkeiten bereitet. Die silbernen Drachen lebten bislang zurückgezogen und dafür sicher in einem schottischen Tal. Doch genau dies wollen die Menschen fluten – nicht wissend, was sie damit anrichten werden, weil sie die Drachen nicht wahrnehmen können. Eine Ausnahme ist der Waisenjunge Ben. Er hat vor, seinen Freund den Drachen Lung und dessen Freundin auf ihrer Reise zu begleiten. Die Drachen sind der Meinung, dass es auf der Erde noch einen letzten Zufluchtsort gibt, der im Himalaja liegen soll. Dorthin will auch der letzte Yeti in "Mister Link".

In "Drachenreiter" brechen die Drachen und weitere Fabelwesen zu ihrer Reise auf. Die lange Wanderung führt sie durch viele Länder der Welt und ist voller Abenteuer und Gefahren. Die schlimmste Herausforderung von allen ist Nesselbrand. Dieses übermächtige Wesen macht Jagd auf Drachen und hat seine Kundschafter ausgesandt, die die silbernen Drachen erspähen sollen.
Die Arbeiten am Film finden in verschiedenen Städten statt, "Rise FX" hat seinen Sitz in Berlin und war zuvor an den Dreharbeiten zu "Hellboy – Call of Darkness" beteiligt. Weitere Entstehungsorte sind München und Antwerpen. Das Drehbuch schrieb Johnny Smith (Royal Corgi – Der Liebling der Queen).
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Original Filmtitel: Dragon Rider
Land: DeutschlandGroßbritannien
Jahr: 2020
Laufzeit ca.: -
Genre: AbenteuerAnimationFamilieFantasy
Verleih: Constantin Film
FSK-Freigabe ab: -

Kinostart: 02.04.2020 > 06.08.2020

Regie: Tomer Eshed
Drehbuch: Johnny Smith
Literaturvorlage: Cornelia Funke

Produktion: Oliver Berben • Martin Moszkowicz • Marina Voeth
Szenenbild: Alexander Pohl
Kamera: Olaf Aue
Musik: Stefan Maria Schneider
Schnitt: -


Bild: Constantin Film

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen